32. Internationales Aidenbacher Frühjahrsturnier (12.06.-15.06.2014)


Dennis Bloemke siegt beim 32. Aidenbacher Frühjahrsturnier

Gruppenbild Siegerehrung
(v.l.) Karl Dinzinger (BTV Bez. Ndb.), Bgm. Karl Obermeier, Manfred Mayer (BTV Bez.Ndb.), Marc Sieber, Dennis Bloemke, Verb.-SR Alexander Grabner, TCA-Vors. Petra Hallhuber, Turnierl. Hans Straubinger

Dennis Bloemke gewinnt 1700 Euro Siegprämie / Hochkarätiges Tennis beim 32. Internationalen Aidenbacher Frühjahrsturnier

 

Pokal und Preisgeld (1.700 Euro) kassierte am Wochenende beim 32. Internationalen Frühjahrsturnier der an Nr. 1 gesetzte 24-jährige Dennis Bloemke (SC Uttenreuth – DRL 38), der sich in einem hart umkämpften und spannenden Finale bei idealen äußeren Bedingungen gegen den 26-jährigen Marc Sieber (Bremerhavener Tennisverein von 1905 – DRL 53) in zwei Sätzen mit 6:4 und 6:4 durchsetzen konnte. Bereits an den beiden vorangegangenen Tagen bekamen die Zuschauer auf der Aidenbacher Tennisanlage hervorragendes Tennis geboten.

 

In Runde 1 konnten sich meist alle Favoriten ins Achtelfinale spielen. Lediglich Daniel Baumann (TC Ismaning – DRL 80), der noch am vergangenen Wochenende beim Troiber Cup in Hofkirchen im Finale stand, scheiterte an einem sehr spielstarken Albert Wagner (DRL 196) vom TC Amberg am Schanzl. Letzterer konnte sich auch im Achtelfinale gegen Sebastian Schiessl (TC Rot-Weiss Straubing DRL 165) und im Viertelfinale gegen Moritz Kandt (TC 1899 Blau-Weiss Berlin – DRL 588) durchsetzen. Im Halbfinale musste er dem Finalisten Marc Sieber (DRL 53) vom Bundesligisten Bremerhavener Tennisverein von 1905 in einem spannenden und starken Match weichen.

 

Sieber siegte im Achtelfinale mit 6:0 / 6:1 gegen Christopher Waite (TC Weißenhorn – DRL 248) und im Viertelfinale gegen Jakob Schnaitter (TC 1880 Wasserburg – DRL 229). Der erst 18-jährige Schnaitter spielte ein sehr starkes Turnier und gewann sein Achtelfinale gegen den an Nr. 6 gesetzten Christian Hirschmüller (TC Lauffen – DRL 65).

 

Ohne Probleme setzte sich Dennis Bloemke im Achtelfinale gegen Andreas Kauntz (TC Fürth 1860 – DRL 293) mit 6:3 / 6:0 durch. Im Halbfinale hieß der Gegner Fabian Grötsch (TC Weiß-Blau Würzburg – DRL 398). Dieser musst aber leider krankheitsbedingt absagen. Grötsch gewann am Vortag sein Achtelfinale gegen den an Nummer 5 gesetzten Kim Möllers (Dorstener TC – DRL 62). In einem der beiden Halbfinale standen sich Bloemke und Philipp Regnat (TC Großhesselohe – DRL 98) gegenüber. Diesen konnte Dennis Bloemke mit 6:4 und 6:3 für sich entscheiden.

 

Philipp Regnat bezwang im Achtelfinale den Vorjahressieger Christian Haupt (DRL 106) vom TC BW Dresden-Blasewitz mit 6:2 und 6:0. In einem sehr schweißtreibenden Viertelfinale setzte sich Regnat auch gegen den an Nr. 3 gesetzten Hannes Wagner (TC Großhesselohe – DRL 52) in drei spannenden Sätzen durch. Am Vortag gewann Wagner sein Achtelfinale gegen Philipp Dittmer (1. FC Nürnberg – DRL 145).

 

Insgesamt bekamen die Zuschauer in Aidenbach ein sehr starkes Teilnehmerfeld und eine Vielzahl hoffnungsvoller, sehr talentierter Nachwuchskräfte zu sehen, von denen in Zukunft sicherlich noch einiges zu hören sein wird.

 

Als richtige Entscheidung erwies sich, dass man auch heuer wieder alle Vorschlussrunden bis zum Samstagnachmittag ausgespielt hatte. So konnte auch das Finale am Sonntagvormittag bei sehr guten Bedingungen auf dem Center-Court des TC Aidenbach ausgetragen werden.

 

Die Favoritenfrage wurde von dem fachkundigen Publikum vor dem Endspiel sehr unterschiedlich diskutiert. Marc Sieber – souverän, abgeklärt - gewann bereits 2011 dieses Turnier; Dennis Bloemke hingegen stand letztes Jahr schon im Finale und hatte in den Runden zuvor sehr beeindruckt.

 

Von Anfang an übernahm Bloemke in diesem Finale die Initiative und setzte Sieber mit harten und langen Bällen, mit Cross- und Longlineschlägen unter Druck. Sieber arbeitete hart und schaffte es Bloemke nicht davon ziehen zu lassen. Dennoch hatte man den Eindruck dass Dennis Bloemke immer wieder den „besseren Ball“ auf dem Schläger hatte. Nach einem zwischenzeitlichen 3:3-Gleichstand im ersten Satz ging dieser mit 6:4 an den späteren Sieger. Der zweite Satz verlief nach gleichem Muster. Auch wenn Marc Sieber eine 4:3-Zwischenführung verbuchen konnte, musste er auch den zweiten Satz mit 6:4 an Bloemke abgeben.

 

Das fachkundige Publikum war sich einig, dass das diesjährige Finale eines der besten Endspiele in der Geschichte des Aidenbacher Tennisturniers war und zollten beiden Akteuren Beifall für deren attraktives Tennisspiel.

 

Marc Sieber konnte sich nicht nur über das Trostpflaster von 1.000 € Preisgeld freuen, sondern auch darüber, dass er dank der starken Leistungen doch wieder ein sehr positives Resümee aus dem Aidenbacher Tennisturnier ziehen konnte.

 

Die Besucher waren sich aber darüber einig, dass sich Dennis Bloemke den Sieg beim diesjährigen Aidenbacher Frühjahrsturnier verdient hatte. Bloemke war zum zweiten Mal in Aidenbach am Start, konnte dieses Mal das Finale für sich entscheiden und anschließend bei der Siegerehrung den von Schirmherrn Franz Meyer gestifteten Siegerpokal und 1.700 Euro Preisgeld in Empfang nehmen.

Bericht: Thomas Achter TCA-Pressewart

 


Turnierraster / Zulassungsliste 2014

Download
Turnierraster FJT 2014
TCA-FJT-2014-Turnierraster.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.2 KB
Download
Melde- / Zulassungsliste FJT 2014
TCA-FJT-2014-Zulassungsliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.1 KB

Bilder zum Frühjahrsturnier 2014


Vorbericht zum 32. Internationalen Aidenbacher Frühjahrsturnier vom 12.-15.06.2014

Download
Vorbericht zum 32. Internationalen Aidenbacher Tennisturnier
FJT-Vorbericht-2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 100.9 KB

Ausschreibung zum Frühjahrsturnier 2014

Download
Ausschreibung zum Frühjahrsturnier 2014
Ausschreibung_2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 518.3 KB


TCA auf Facebook


Besucherzaehler