Vereinssatzung TC Aidenbach

§ 5 Zweck und Aktivitäten

 

1. Vereinszweck und Aktivitäten

 

Der Vereinszweck besteht in der Förderung der Allgemeinheit auf dem Gebiet des Sports und insbesondere des Tennissports und wird verwirklicht durch.

  • Abhaltung von geordneten Tennisspielen, Tennistraining und Tenniswettkämpfen.
  •  Instandhaltung und Instandsetzung des gesamten Tennisanlage, des Clubhauses und der mobilen Gerätschaften.
  •  Durchführung von Veranstaltungen, Tenniskursen und sportlichen Veranstaltungen.
  •  Ausbildung und Einsatz von sachgemäß vorgebildeten Übungsleitern.

 

 

2. Zuwendung von Vereinsmitteln an Mitglieder

 

Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

 

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

 

Vereinsämter (Vorstand/Vereinsausschuss) werden grundsätzlich ehrenamtlich ausgeübt.

Bei Bedarf können einzelne Vereinsämter auf Antrag im Rahmen der haushaltsrechtlichen Möglichkeiten gegen Bezahlung einer Aufwandsentschädigung nach § 3 Nr. 26a EStG ausgeübt werden. Die Entscheidung darüber trifft der Vorstand.

Die Mitglieder des Vorstandes/Vereinsausschusses haben einen Aufwendungsersatzanspruch nach § 670 BGB für solche Aufwendungen, die ihnen durch die Tätigkeit für den Verein entstanden sind; hierzu gehören insbesondere Fahrtkosten, Reisekosten, Porto, Telefon etc.. Die Aufwendungen sind nachzuweisen.

 

Ausscheidende Mitglieder erhalten keinerlei Ansprüche auf das Vereinsvermögen.

 

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen von Auslagen begünstigt werden.

 

 

3. Neutralität des Vereins

 

Der TC Aidenbach ist politisch und konfessionell neutral.

 

TCA auf Facebook


Besucherzaehler